Direkt zum Inhalt

Gut sortierte Biotonne

Qualitätsoffensive Bioabfall.

Jedes Jahr werden im Landkreis Kassel rund 216 kg Bio- und Gartenabfälle pro Person und Jahr gesammelt. Hessenweit zählt die Menge zur Spitzenklasse! Alle Bioabfälle werden auf den Biokompostierungsanlagen in Hofgeismar, Fuldatal und Lohfelden zu Kompost mit RAL-Gütezeichen weiterverarbeitet. „Um diese hochwertige Qualität sicherzustellen, ist eine saubere Sortierung der Bio- und Gartenabfälle entscheidend. Unser Ziel ist, dass nur kompostierbarer Abfall in die Biotonne gelangt“, betont Betriebsleiter Uwe Pietsch. „Wir setzen daher ab April die bereits in der Vergangenheit begonnene Qualitätsoffensive Bioabfall mit höherer Intensität fort“.

Umsetzung Qualitätsoffensive Bioabfall
Im Rahmen der Qualitätsoffensive werden falsch befüllte Biotonnen erkannt, registriert und ausgewertet. Die Erkennung und Registrierung erfolgt sowohl über die Mitarbeiter vor Ort als auch automatisch über Sensoren am Müllfahrzeug.

  • Rote Karte
    Befinden sich überwiegend nicht kompostierbare Abfälle in der Biotonne, erhält diese eine -Rote Karte-. In diesem Fall wird die Biotonne nicht geleert. Die -Rote Karte- enthält dann ebenfalls Hinweise zum weiteren Vorgehen und zur richtigen Sortierung.

Auch das Bundesumweltministerium bestätigt diese Vorgehensweise durch einen Reformvorschlag zur Bioabfallverordnung. Ein zentraler Punkt hierbei ist die Vorschrift, dass die Bioabfälle vor der Kompostierung künftig max. 0,5 % fremde Stoffe enthalten dürfen, um die Qualität des Komposts zu erhalten und zu verbessern.

Biobeutel für den Landkreis Kassel!
Wer seine Bioabfälle lose oder eingewickelt in Papier in die Biotonne gibt, schafft die beste Grundlage für eine saubere Kompostierung.
Noch bequemer können im Landkreis Kassel Bioabfälle aus der Küche in kompostierbaren Biobeuteln gesammelt werden. Durch das auf die Biobeutel aufgedruckte „Keimling“-Symbol unterscheiden sich diese von Plastiktüten, welche nicht kompostierbar sind. Das Symbol zeigt eine kleine Pflanze mit zwei Blättern, welche in einer Schleife durch sich selbst wächst.
„Ein gut erkennbarer Keimling-Aufdruck ist nötig, damit bei einer Kontrolle der Biotonnen die Biobeutel leicht zu unterscheiden sind“, so Betriebsleiter Uwe Pietsch.
„Seit über 20 Jahren bieten wir Biobeutel für den Landkreis Kassel an, entwickeln diese fortlaufend weiter und überprüfen stetig die Eignung für die kreiseigenen Biokompostierungsanlagen. Dazu zählt unter anderem das aus pflanzlicher Stärke bestehende Material, die Dicke sowie die Druckfarbe“, berichtet Pietsch. „Aus diesen Gründen und aufgrund der besseren Erkennbarkeit empfehlen wir die Nutzung unserer Biobeutel.“

Preise und Verkaufsstellen*
Zur leichteren Sortierung, zum Auskleiden der Vorsortiergefäße und Biotonnen bietet die Abfallentsorgung Kreis Kassel kompostierbare Biobeutel zu günstigen Preisen an:
•    10 I-Biobeutel mit Henkel     - Rolle à 25 Stück -    1,00 €
•    120 I-Biobeutel    - Rolle à 10 Stück -    5,00 €
•    240 I-Biobeutel    - Rolle à 10 Stück -    7,00 €

Erhältlich sind die Biobeutel an folgenden Verkaufsstellen:
•    Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Kassel
•    Kassel, Kreishaus, Wilhelmshöher Allee 19 – 21 (nach tel. Voranmeldung)
•    Hofgeismar, Entsorgungszentrum, Kirschenplantage 1
•    Lohfelden, Entsorgungszentrum, Sandwiesen 5
•    Fuldatal, Biokompostierungsanlage, Gut Eichenberg 12

* Diese Angebot gilt nur für den Landkreis Kassel.

Öffnungszeiten unserer Standorte

Wichtiger Hinweis: Der Zutritt ist nur mit einem Mund- Nasenschutz gestattet! Bitte halten Sie die Abstand- und Hygienevorschriften ein!
Vielen Dank!

Bioabfall-Richtig sortiert - Mehr erfahren (pdf.-Datei)