Direkt zum Inhalt

Frost im Abfallbehälter

Tipps für den Winter

Es ist November und der erste Frost ist da. Herr Müller stellt wie gewohnt am Vorabend die volle Biotonne zur Abholung bereit. Seine Biotonne ist randvoll, da in Herrn Müllers großen Garten derzeit viel Laub anfällt. Pünktlich wird seine Biotonne geleert. Trotz mehrmaligen „Rütteln“ am Sammelfahrzeug bleibt jedoch ein Großteil der Bioabfälle in der Tonne.
„Der nächtliche Frost und leicht feuchtes Laub reichen aus, dass die Bioabfälle in der Biotonne festfrieren. Auch bei der Leerung der Restabfallbehälter kann das passieren.“ berichtet Betriebsleiter Uwe Pietsch

Wenn die Abfälle beim Entleeren nicht herausfallen können, besteht kein Anspruch, dass der Behälter noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt geleert wird. Dem Abfuhrpersonal ist es aufgrund der Vielzahl von Behältern leider nicht möglich, die Abfälle aus den Behältern "per Hand" zu lösen. Ein nachträgliches Leeren an einem erneuten Termin ist aus zeitlichen Gründen ebenfalls nicht möglich. Auch bei Glätte oder im Schneeberg versunkene Abfallbehälter können nicht nachträglich geleert werden.

Unsere Tipps

Wie friert der Inhalt der Abfallbehälter nicht fest?
•    Behälter in der Nacht vor der Leerung witterungsgeschützt und möglichst frostfrei stellen (z.B. Garage)
•    Abfälle auflockern und Verdichten vermeiden
•    Schwere Abfälle nach unten
•    Abfälle für den Restabfallbehälter in handelsübliche Mülltüten verpacken

Weitere Tipps speziell für die Biotonne:
•    Feuchte Abfälle (z.B. Laub) vorher antrocknen lassen (z.B. Laub) oder in Zeitungspapier oder Küchenkrepp einwickeln (z.B. Speise-, Obstreste und Kaffeefilter), damit die Feuchtigkeit aufgenommen wird
•    Boden der Abfallbehälter sowie einzelne Lagen zwischen den Abfällen mit zerknülltem Zeitungspapier auslegen und die Seitenwände damit verkleiden.
•    Bioabfälle in unsere kompostierbaren Biobeutel verpacken

Für eine bequeme und saubere Entsorgung von Bioabfällen haben wir speziell für den Landkreis Kassel kompostierbare Biobeutel herstellen lassen, welche sich in den kreiseigenen Biokompostierungsanlagen innerhalb von 12 Wochen abbauen.
Erhältlich sind die Biobeutel an folgenden Verkaufsstellen:
•    Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Kassel
•    Kassel, Kreishaus, Wilhelmshöher Allee 19–21
•    Hofgeismar, Entsorgungszentrum Kirschenplantage, Kirschenplantage 1
•    Lohfelden, Entsorgungszentrum, Sandwiesen 5
•    Fuldatal-Rothwesten, Biokompostierungsanlage, Gut Eichenberg 12

Biobeutel erhalten Sie in folgenden Größen:
•    10 I-Biobeutel mit Henkel, Rolle à 25 Stück, für 1,00 Euro
•    120 I-Biobeutel, Rolle à 10 Stück, für 5,00 Euro
•    240 I-Biobeutel auf einer Rolle à 10 Stück für 7,00 Euro

Bitte beachten Sie, dass die kompostierbaren Biobeutel ausschließlich zum Auskleiden der Biotonnen und der Vorsortiergefäße vorgesehen sind.
Die Biobeutel dürfen nicht neben die Abfallbehälter gestellt werden.