Direkt zum Inhalt

Asbesthaltige Abfälle

Asbest ist eine unbrennbare Mineralfaser und kann z. B. in Dachplatten, Fassadenverkleidungen, Blumenkübeln oder Feuerschutzisolierungen vorkommen. Asbesthaltige Abfälle sind als gefährlicher Abfall eingestuft.

Achtung! Bitte beachten Sie:

  • Sanierungsmaßnahmen sollten nur von Fachfirmen mit entsprechender Zulassung ausgeführt werden und sind anzeigepflichtig beim Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (Regierungspräsidium Kassel). Asbestsanierungsarbeiten dürfen zwar von privaten Personen im / am Eigenheim durchgeführt werden, da diese aber nicht über das notwendige Fachwissen und die Schutzausrüstung verfügen, wird hiervon abgeraten.
  • Es wird empfohlen eine Fachfirma zu beauftragen. Unsachgemäßer Umgang mit Asbest kann auch für private Personen sowohl ordnungsrechtliche als auch strafrechtliche Konsequenzen haben.
  • Die Wiederverwendung asbesthaltiger Produkte ist verboten.

Asbesthaltige Abfälle selbst abgeben

Asbesthaltige Abfälle können Sie selbst, unter Einhaltung der Annahmebedingungen, am Entsorgungszentrum Kirschenplantage in Hofgeismar anliefern. Ab 2.000 kg pro Jahr benötigen Sie einen eigenen Entsorgungsnachweis, welchen Sie bei uns beantragen können.

Annahmebedingungen
Bei der Anlieferung müssen asbesthaltige Abfälle unbedingt in Big Bags verpackt sein, so dass keine Fasern freigesetzt werden können. Die Big Bags erhalten Sie bei uns in verschiedenen Größen. 

Containerservice

Unser Containerservice holt Ihnen asbesthaltige Abfälle ab Betriebshof oder Baustelle ab. Die Annahmebedingungen müssen jedoch unbedingt beachtet werden. Unser Containerservice verfügt über die erforderlichen Nachweise für die Entsorgung und den Transport. Für Gewerbebetriebe entfällt dann die Beantragung eines eigenen Entsorgungsnachweises.

Annahmestellen

Mehr erfahren

Containerservice

Mehr erfahren

Kontakt

Mehr erfahren